Hydraulische Verrohrungsmaschinen

Kontinuierliche Bohrleistung bei maximaler Zuverlässigkeit

Startseite Geschaeftsbereiche Maschinenbau Hydraulische Verrohrungsmaschinen
   

Ein hervorstechendes Merkmal der Maschinen ist die aus fünf auf dem Bohrwerk bearbeiteten Gliedern bestehende Spannschelle. Die einzelnen Glieder umfassen das Bohrrohr wie eine Kette, so dass eine konstante Flächenpressung am Rohrumfang entsteht. Zusätzlich sorgt die große Schellenhöhe (400 - 700mm) dafür, dass jegliche Beschädigung der Bohrrohre vermieden wird.

Angesichts der hohen Kosten, die ein Ausfall der Maschinen auf der Baustelle mit sich bringt, wurde bewusst auf eine äußerst solide Konstruktion Wert gelegt.

Hydraulische Verrohrungsmaschinen Typ VRM

Durch exakte statische Berechnungen wird in Verbindung mit einem höherwertigen Werkstoff eine optimale Übereinstimmung von Belastung, Gewicht und Werkstofffestigkeit erreicht. Die für die statische Berechnung nur schwer erfassbaren Schweißeigenspannungen, die die Konstruktion wesentlich vorbelasten, werden durch Spannungsfreiglühen vor der mechanischen Bearbeitung beseitigt.

Mit leicht austauschbaren Reduzierstücken kann die Verrohrungsmaschine in wenigen Minuten auf einen kleineren Rohrdurchmesser umgerüstet werden. Die Spannschelle öffnet gleichmäßig und ermöglicht ein problemloses Einsetzen des Bohrrohrschneidschuhes. Ein weiterer Vorteil der Maschine ist die niedrige Bauhöhe auf der Baggerseite. Der Bagger kann in angekuppeltem Zustand um 360 Grad geschwenkt werden. Die Befestigung am Bagger selbst ist momentensteif und garantiert bei festem Baggerstand die Übertragung der vollen Drehbewegung von 25 Grad auf den Rohrstrang

Hydraulische Rohrdrehmaschinen Typ RDM und RDM-M

Die hydraulischen, kontinuierlich drehenden Rohrdrehmaschinen werden wirtschaftlich eingesetzt zum Abteufen von verrohrten Bohrungen mit einem großen Anteil an schweren Böden, die fräsend zu bearbeiten sind, um einen den heutigen Anforderungen entsprechenden Bohrfortschritt zu erzielen, auch bei einer Gesteinsdruckfestigkeit von 2500 kg/cm².

Die Zähne des Rohrschuhs können den jeweiligen Bodenverhältnissen angepasst werden, was vor allem bei Bohrungen mit großer Felseinbindung oder bei der Herstellung von überschnittenen Pfahlwänden wesentliche Vorteile bietet.

Die Rohrdrehmaschinen sind sehr gut geeignet zum Herstellen von Vollverdrängungspfählen, da sehr hohe Torsions-, Druck- und Zugkräfte auf das Bohrrohr übertragen werden können, wo bei den bekannten Drehbohranlagen aus statischen Gründen Grenzen gesetzt sind.

Hydraulikaggregate

Die Hydraulikaggregate mit Dieselmotoren der neusten Generation werden von LEFFER gefertigt und sind auf die hydraulischen Pfahlgründungsmaschinen abgestimmt. Die Aggregate sind kompakt, leistungsstark und geräuscharm. Durch die Verwendung von Komponenten höchster Qualität wird eine höchstmögliche Einsatzsicherheit gewährleistet. Im Bedarfsfall ist die Ersatzteilversorgung weltweit sichergestellt.                             

Die Hydraulikaggregate sind einfach aufgebaut, zuverlässig und wartungsfreundlich. Einfache und robuste Konstruktionen ermöglichen einen freien Zugang zu allen Komponenten.

Das Leistungsspektrum der LEFFER Hydraulikaggregate umfasst Antriebe von 45 kW bis 429 kW, wobei Volumenströme bis 1200 l/min im offenen Kreislauf möglich sind.

Großdimensionierte Hydraulikfilter und Ölkühler garantieren auch unter widrigen Einsatzbedingungen einen störungsfreien Betrieb.

Selbstverständlich können bei der Auslegung von Hydraulikaggregaten Sonderwünsche unserer Kunden berücksichtigt werden.